Schlussbericht

„Mehr Aussteller und noch zufriedenere Besucher: Wir freuen uns über eine erfolgreiche Fahrrad Essen."

Mehr lesen

Ausstellerstimmen

Unsere Messepremiere auf der Fahrrad Essen war rundum gelungen. Wir haben viele hochwertige Gespräche geführt, und unser Stand war durchgängig gut besucht. Besonders beliebt waren die Probefahrten auf dem benachbarten E-Bike-Parcours – ein großer Vorteil für Aussteller und Besucher. Neben individuell gestalteten Wunschbikes interessierten sich die Messebesucher vor allem für unser Kompaktrad i:sy, das mit seinem One-Size-Konzept extremen Fahrspaß mit kompakten Maßen verbindet. Die Besucher der Fahrrad Essen legen Wert auf Qualität und Beratung, was unseren hohen Ansprüchen natürlich entgegenkommt.
Thomas Göbel, Pressesprecher Hermann Hartje
Wir sind sehr zufrieden mit den Besucherzahlen auf unserem Stand. Die Leute hatten deutliche Kaufabsichten und nutzten die Gelegenheit zum Probefahren und vergleichen. Die Fahrrad Essen bietet so frühzeitig im Jahr eine gute Möglichkeit, mit den potenziellen Käufern in Kontakt zu kommen. Auch dieses Jahr war das Interesse an E-Bikes unvermindert hoch. Die Produktkategorie ist erwachsen geworden und ein fester Bestandteil im Fahrradmarkt. Das zeigt sich in einer stärkeren Segmentierung. Die Anforderungen an ein E-Bike werden deutlicher und zweckgebundener: komfortabel, sportlich, urban, reisetauglich etc. Außerdem werden die Nutzer jünger. KOGA zeigte auch ein umfangreiches Sortiment herkömmlicher Fahrräder. Bei diesen konnten wir vor allem Interesse an sportlichen Rädern mit Riemenantrieb und Reiserädern feststellen.
Anke Namendorf, Marketing Communications KOGA
Für Bergamont war der diesjährige Auftritt auf der Fahrrad Essen ein großer Erfolg. Uns war es wichtig, den Besuchern die Wertigkeit unserer Produkte zu vermitteln. Dieses Ziel konnte in der neu geschaffenen Trend-Arena gut umgesetzt werden. Das Interesse seitens der Verbraucher an einer individuellen Beratung stand stets im Vordergrund und konnten wir gut bedienen. Insofern sehen wir den beginnenden Paradigmenwechsel der Fahrrad Essen sehr positiv und hoffen, dass in der Zukunft die Themen Information und Beratung noch stärker im Fokus stehen und Preiskämpfe in den Hintergrund gedrängt werden. Aus unserer Sicht würde diese Entwicklung den Status als führende Fahrradmesse in NRW stärken und den Status als Informationsmesse untermauern.
Dirk Nissen, Vertrieb West, Bergamont Fahrrad Vertrieb
Der besondere Charme der Fahrrad Essen liegt im gelungenen Mix aus Neuheiten und Mitmach-Gelegenheiten: Die Besucher sind hier besonders nah am Produkt und profitieren zugleich vom verständlichen und publikumsnahen Know-how-Transfer – beispielsweise bei den zahlreichen Moderationen auf unserer Showbühne. Wichtigstes Thema bleibt das Elektrorad, derzeit mit Abstand das größte Wachstumsfeld der Branche und nach wie vor erklärungsbedürftig und beratungsintensiv. Wir begrüßen es sehr, dass so gut wie alle Hersteller und Marken vor Ort sind. So ist die Fahrrad Essen ein echter Startschuss in die neue Fahrradsaison.
Hartmut Ulrich, Geschäftsführer der BVA BikeMedia, Leiter des RadClub Deutschland