03.08.2021

Fahrrad Essen geht mit viel Schwung in die nächste Laufzeit

Aussteller profitieren von Fahrrad-Boom und parallel stattfindender Urlaubsmesse

Die Fahrradbranche sprintet von Rekord zu Rekord. Seit Jahren erfreuen sich E-Bike, Trekkingrad und Co. wachsender Beliebtheit. Allein im vergangenen Jahr verkaufte die Branche hierzulande rund 5 Millionen E-Bikes und Fahrräder – ein satter Zugewinn von 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch die Fahrrad Essen in der Messe Essen wird vom 17. bis 20. Februar 2022 im Zeichen des Zweiradbooms stehen. Rund 250 erwartete Aussteller präsentieren einem reise- und fahrradbegeisterten Publikum ihre neuen Produkte und Messeneuheiten und profitieren dabei von der parallel stattfindenden Urlaubsmesse Reise + Camping. Interessierte Unternehmen finden die Anmeldeunterlagen unter www.fahrrad-essen.de.  

„Das Fahrrad hat in den vergangenen Jahren eine beeindruckende Entwicklung hingelegt. Gleichzeitig steigt der Bedarf an Beratung und Vergleichsmöglichkeiten. Hier ist die Fahrrad Essen eine der wichtigsten Adressen in Deutschland. Die Besucher kommen gezielt nach Essen, um sich beraten zu lassen, Modelle zu vergleichen und schlussendlich zu kaufen“, erklärt Gunter Arndt, Projektleiter der Fahrrad Essen. „Wir bedienen mit der Fahrrad Essen und Reise + Camping zwei absolute Trendthemen und gehen stark davon aus, dass sich die positive Entwicklung beider Veranstaltungen nach Corona weiter fortsetzt“, so Arndt weiter.

E-Bikes sind die beliebtesten Modelle

Die Fahrrad Essen belegt die Hallen 4 und 5 und richtet sich an Aussteller von Fahrrädern, Zubehör sowie radtouristischen Angeboten. E-Bikes spielen dabei eine immer wichtigere Rolle: Im vergangenen Jahr hat sich deren Anteil am Gesamtmarkt auf rund 39 Prozent erhöht – Tendenz steigend. „Auch wenn die Fahrrad Essen keine reine E-Bike-Messe ist, bestimmen Pedelecs derzeit das Angebot vieler unserer Aussteller“, erklärt Arndt. Doch auch Modelle ohne elektrische Unterstützung finden in Essen Abnehmer, wie beispielsweise Trekkingräder und Cityräder. Aussteller können ihre Modelle auf einer der Parcoursflächen zu Testzwecken präsentieren und ihren Kunden so die Kauf-Entscheidung erleichtern.

Ein Schwerpunkt der kommenden Fahrrad Essen sind Lastenräder, die sich als attraktive Alternative zu Auto und ÖPNV etabliert haben. Gerade Modelle mit integriertem Elektromotor erfreuen sich großer Beliebtheit, wenn es beispielsweise darum geht, Kinder zu transportieren oder der nächste Großeinkauf ansteht. Hersteller können ihre Modelle auf der Fahrrad Essen in einer Sondershow präsentieren. Eine weitere Sonderfläche widmet die Messe den Themen GPS und Navigation, die zahlreichen Fahrradfahrern das Leben leichter machen. Anbieter entsprechender Geräte und Apps finden in Essen das passende Zielpublikum für ihre Produkte.

×