200 Jahre Fahrrad – von der Laufmaschine bis zum High-Tech-Bike
Foto: Deutsches Fahrradmuseum Bad Brückenau
31.01.2017

200 Jahre Fahrrad – von der Laufmaschine bis zum High-Tech-Bike

Das Fahrrad ist das weltweit am meisten genutzte Transportmittel und feiert in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag. Aus diesem Anlass präsentiert die Fahrrad Essen eine Sondershow mit über 20 historischen Fahrrädern.

 Den Anfang dieser faszinierenden Geschichte der individuellen Mobilität markiert die Laufmaschine des badischen Erfinders Karl Freiherr von Drais aus dem Jahr 1817. Durch Abstoßen der Beine vom Boden erreichte der Fahrer bis zu 15 km/h. Die Besucher der Fahrrad Essen erwartet in Halle 7 ein detailgetreuer Nachbau der Holzdraisine aus dem Deutschen Fahrradmuseum in Bad Brückenau. Zu den weiteren Exponaten zählen unter anderem ein Hochrad aus dem Jahr 1885, das italienische Designrad „Vianzone“ mit Bugholzrahmen (1948) sowie das legendäre Bonanza-Rad aus den 1970er-Jahren.

Zusätzlich zu den historischen Exponaten laden 15 Geschicklichkeits- und Spaßräder die Besucher zum Mitmachen ein. Darunter befinden sich ein Miniartistenfahrrad, ein Rad mit Vorder- und Hinterradlenkung, mehrere Kinderhochräder, ein Cavallo-Reitrad sowie verschiedene Pedalos, Roller und Dreiräder. Das erhabene Gefühl beim Hochradfahren erleben die Messebesucher an einer eigenen Hochrad-Hometrainer-Station mit professioneller Anleitung.

 

Zur Newsübersicht